DSGVO

Zum 25. Mai 2018 ändert sich das Datenschutzrecht. Ab diesem Zeitpunkt gibt es in ganz Europa einen einheitlichen Rechtsstand. In der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) werden die Rechte und die Pflichten rund um das Thema Datenschutz festgeschrieben.

Die Daten Ihrer Patienten gehören zu den laut dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) besonders zu schützenden Personendaten.

Jeder Therapeut in Deutschland wird sich mit dem Thema Datenschutz auseinandersetzen müssen.

DSGVO ist Datenschutz, ist Vertrauen, ist Verständnis, ist Verantwortung. Aus diesem Grund ist es in den meisten Fällen mit einem Satz ausgefüllter Formulare nicht getan.

Therapeuten und die DSGVO

Sicherlich hat jeder schon hier und dort ein wenig aufgeschnappt: teilweise apokalyptische Beiträge in den Medien sorgen dafür, dasss die DSGVO in aller Munde ist.

Besonders medienwirksam ist es, dass sich das Strafmaß für Datenschutzverletzungen drastisch erhöht hat.

Die Klagemöglichkeit von Betroffenen (Mitarbeiter, Patienten) wird sich stark vereinfachen, und die Landesaufsichtsbehörde kann unvermutet oder durch Angabe betroffener Mitarbeiter und Patienten den Therapeuten direkt prüfen.

Der Praxisinhaber verarbeitet berufsbedingt besonders zu schützende Personendaten. Aus der analogen Welt ist der korrekte Umgang mit der Papierakte verstanden und zumindest theoretisch verinnerlicht: Akten gehören in verschließbare Schränke, dürfen nicht rumliegen, müssen mit Bedacht geführt und schliesslich auch mit Schredder entsorgt werden.

Muss ich eine Akte transportieren oder vorübergehend auf einem Schreibtisch parken, dann immer so, dass der Inhalt nicht sofort sichtbar, erkennbar ist. Dafür gibt es dann Umschläge, Mappen.

Und jetzt übertragen wir einfach das Gleiche auf die digitale Welt: Wir bekommen Regeln vorgeschrieben, an die wir uns halten müssen. Tun wir es nicht, handeln wir vorsätzlich - und das kann unangenehme Folgen haben.

DSGVO-Grundversorgung für Therapeuten

Auf der folgenden Seite bietet die Firma Interev unterschiedliche Pakete zum Thema DSGVO an.

Die Grundversorgung für die Eine-Person-Praxis wird mit dem Produkt “DSGVO-Komplettpaket” abgedeckt:

  • Checkliste zur Umsetzung des Formalismus
  • Alle Formulare als Entwurf
  • Check der Datenschutzerklärung
  • 4 Videos, in denen wir themenbezogen dargestellt haben, was Sie wirklich machen müssen und wie

In den Videos, die das Ziel haben, ein Grundwissen zum Thema DSGVO zu vermitteln, werden die folgenden Themen besprochen:

  • Video #1 Praxis Datenschutz, personenbezogene Daten, besonders schützenswerte Daten, Verantwortlichkeit, Datenherkunft, Datenpanne, Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeit
  • Video #2 Mitarbeiter, Rechte, Gefahren, Verschwiegenheit, Passwort, Mobile Geräte, Fotos & Filme, Schulung
  • Video #3 Internetauftritt, Online Terminvergabe, E-Mail, Löschkonzept, Datenschutzfolgeabschätzung, Messenger
  • Video #4 Patienten/Klienten, Lieferanten, AV-Vertrag, Datenschutzbeauftragter

Link zur Bestellseite

DS-GVO Kurzgeschichten

In Zusammenarbeit mit Claudia Hönig, Geschäftsführerin der Unternehmensberatung für Heilberufe, haben wir die folgenden “Kurzgeschichten” rund um das Thema DS-GVO entwickelt.

Neben der oben genannten Grundversorgung sprechen wir in den folgenden Webinaren verschiedene Themen an, die nicht von der Grundversorgung abgedeckt werden.

Achtung! Die Webinare dürfen nicht als Rechtsberatung und auch nicht als umfangreicher DSGVO-Kurs betrachtet werden.

Die Webinare werden von Zeit zu Zeit wiederholt.

Zwischen den Terminen können die Aufzeichnungen erworben werden.

DSGVO Dokumentationspflichten

Viele Therapeuten haben die Mustervorlagen von deren Berufsverbänden bekommen und benötigen eine Hilfestellung, wie diese gerade in Bezug auf Lemniscus auszufüllen sind.

Claudia erklärt in diesem Webinar am Beispiel eigener Mustervorlagen, wie diese im Sinne der DS-GVO zu verstehen und auszufüllen sind.

Voraussetzung für das Webinar ist natürlich ein Grundverständnis, was Datenschutz im Sinne der DS-GVO ist.

Link zum Webinar

Anpassung Ihrer Webseite an die DS-GVO

Diese Kurzgeschichte ist (k)eine Gruselgeschichte… Hier geht es um die notwendigen Anpassungen deiner Heilpraktiker-Homepage.

Bei der Gelegenheit wird auch das Impressum und das Thema “Disclaimer” angesprochen.

Inhalt:

  • was ist eine Datenschutzerklärung, was muss beachtet werden
  • Einsatz von Generatoren
  • Datenschutzerklärung für die online Terminbuchung
  • was ist ein Impressum
  • was ist ein Disclaimer

Link zum Webinar

Kommunikation mit dem Patient im Lichte der DS-GVO

In dieser Kurzgeschichte erklären wir, wie eine DS-GVO-gerechte Umsetzung Kommuniktion mit dem Patienten in der Praxis aussehen kann.

Inhalt:

  • das Problem mit der E-Mail-Kommunikation und der fehlenden Verschlüsselung
  • Telefon, Fax, SMS
  • Briefe, Postkarten
  • Messenger wie Threema und Whatsapp

Wir zeigen Dir auch Lösungsmöglichkeiten zum sicheren Email-Versand von Rechnungen und Patientenschreiben.

Link zum Webinar

Wir finden, dass eine professionelle, sichere, und datenschutzbewusste Praxisverwaltung kein Luxus größerer Praxen sein muss.

Wir sind der Meinung, das alltägliche Verwaltungsaufgaben rund um Terminvergabe und Rechnungsstellung nicht nervenaufreibend sein müssen.

Deshalb haben wir LEMNISCUS aus der Praxis und für die Praxis entwickelt.

Mit LEMNISCUS sind Sie gut in der Zeit.

Papick G. Taboada, Geschäftsführer

Perfektion ist nicht dann erreicht,
wenn man nichts mehr hinzufügen,
sondern nichts mehr weglassen kann

— Antoine de Saint-Exupéry

Neugierig? Sofort Ausprobieren  

Innovationspreis-IT 2017 - Best of
Innovationspreis-IT 2018 - Best of
pgt technology scouting GmbH