EDV in der Gründungsphase

am 05.09.2016 in News gepostet.

Wie Organisation und Verwaltung nicht zu kurz kommen… Unser Artikel aus dem aktuellem Sonderheft Natur und Praxismanagement.

EHDA-Stunden richtig einsetzen

In der Anfangs- und vielleicht auch noch in der Wachstumsphase hat der Therapeut eine einmalige Chance: Der Terminplan ist vielleicht noch nicht ganz voll, es sind Lücken zwischen den Behandlungen. In dieser Zeit ist er trotzdem in der Praxis, er ist also „eh da“, weshalb diese Stunden EHDA-Stunden genannt werden.

Diese wundervollen EHDA-Stunden kann er nun nutzen, sich in Ruhe mit den Praxisabläufen auseinanderzusetzen. Die später, wenn der Tag durchgetaktet ist, helfen, den Organisationsaufwand so gering wie möglich zu halten. Er hat die Möglichkeit, in dieser Zeit seine Abläufe zu formen und zu festigen.

Neugierig geworden? Unser Artikel kann auch in voller Länge gelesen werden, einfach auf das Bild clicken!

.

Wir finden, dass eine professionelle, sichere, und datenschutzbewusste Praxisverwaltung kein Luxus größerer Praxen sein muss.

Wir sind der Meinung, das alltägliche Verwaltungsaufgaben rund um Terminvergabe und Rechnungsstellung nicht nervenaufreibend sein müssen.

Deshalb haben wir LEMNISCUS aus der Praxis und für die Praxis entwickelt.

Mit LEMNISCUS sind Sie gut in der Zeit.

Papick G. Taboada, Geschäftsführer

Perfektion ist nicht dann erreicht,
wenn man nichts mehr hinzufügen,
sondern nichts mehr weglassen kann

— Antoine de Saint-Exupéry

Neugierig? Sofort Ausprobieren  

pgt technology scouting GmbH