Eine neue Status-Seite

am 25.10.2020 in News gepostet.

Diese Woche haben wir eine neue Status-Seite in Betrieb genommen:

https://status.lemniscus.de

Unsere Status-Seite ist die Kommunikationskomponente unseres Vorfallmanagementprozesses - klingt erstmal kompliziert, ist es aber nicht…

Worum geht es?

Ganz einfach: über eine Status-Seite kommunizieren wir Störungen und Wartungsarbeiten. Damit wollen wir ein unabhängiges System haben, über das wir uns gegenseitig erreichen können.

Ausserdem wollen wir natürlich im Störungsfall unseren Support entlasten: die Kommunikation zu einer Störung wird dann öffentlich über die Status-Seite geführt und führt ganz nebenbei zum Aufbau von Vertrauen bei jedem Vorfall!

Damit das Ganze auch funktioniert, müssen die Status-Meldungen (insbesondere die Wartungsfenster) auch bei uns auf der Login-Seite eingeblendet werden.

Richtig schick ist es natürlich auch, wenn man die Meldungen “abonnieren” kann - also eine Mail bekommt, wenn eine Meldung veröffentlich wird.

Warum überhaupt einen externen Dienst nutzen?

Eine Status-Seite sollte auch dann erreichbar sein, wenn durch einen Vorfall die eigene Infrastruktur betroffen ist. Oder anders herum: was bringt eine Status-Seite, wenn diese nicht mehr erreichbar ist?

Deswegen ist es üblich, sowohl die Status-Seite wie Überwachungsdienste “extern” zu betreiben, am besten sogar auf einem anderem Kontinent!

Eine Status-Seite ist somit eine cloudbasierte Lösung für Status- und Störfallkommunikation, die ausfallsicher auf mehreren auf der Welt verteilten Rechenzentren ausfallsicher betrieben werden. Diese Anforderung wird zum Beispiel wunderbar durch Twitter erfüllt…

Warum nicht weiter Twitter nutzen?

Nur die Umsetzung hat sich geändert - wir haben schon sehr lange öffentlich Vorfälle und Wartungen kommuniziert. In den letzten Jahren haben wir Twitter genutzt - und haben sogar 50 Abonnenten.

Twitter war insofern interessant, da es sich dabei um

  • einen externen Dienst, und
  • für jeden auch ohne ein Twitter-Konto zu sehen ist.

Für uns hat es noch den großen Vorteil, dass man mit jedem Twitter-Client Statusmeldungen veröffentlichen kann. Wichtige Webinare haben wir dann auch gleich über Twitter kommuniziert, praktischerweise sind diese Meldungen auch auf der Login-Seite erschienen.

Allerdings ist das Einbinden von Twitter auf unserer Login-Seite nicht ganz unkritisch, wir haben diese Woche eine berechtigte Beschwerde bekommen: durch das Einbinden der Tweets auf unserer Login-Seite werden Elemente von Twitter-Servern geladen.

Aus diesem Grund binden wir Twitter nicht mehr auf der Login-Seite ein. Unsere Twitter-Follower verpassen natürlich nichts - denn unsere neue Status-Seite publiziert alle Status-Meldungen automatisch auch auf Twitter.

Was ist dann neu?

Neu ist erstmal der Einsatz einer kostenpflichtigen Status-Seite als primäres Kommunikationstool für Status- und Störungsfallmeldungen.

Die Seite https://status.lemniscus.de zeigt jetzt nicht mehr auf unser Twitter-Profil, sondern auf unsere neue Status-Seite.

Meldungen mit Anfang- und Endezeit

Mit der neuen Seite bekommen wir ganz neue Möglichkeiten in der Gestaltung der Meldungen. Meldungen, die abgeschlossen sind, werden automatisch von der Lemniscus Login-Seite ausgeblendet, das Ganze ist jetzt wesentlich übersichtlicher

Abonnements

Auch schick ist, dass man sich jetzt per eMail/ Slack/ Twitter benachrichtigen lassen kann!

Bitte beachten: obowhl es bei dem Anbieter der Status-Seite um einen deutschen Anbieter aus Berlin handelt, ist der Serverstandort der Status-Seite in den USA!

Metriken

Auf der Status-Seite werden die Metriken aus der von uns aufgesetzten Seiten-Überwachung “Pingdom” angezeigt.

Historie

Über die Seite werden auch Vergangene Störungen angezeigt

Ist das alles?

Eine Status-Seite ist natürlich nur ein Teil des Puzzles. Neben der Status-Seite wird unser System von drei weiteren Überwachungsdiensten beobachtet, zwei davon sind öffentlich. Der dritte externe Dienst führt interne Messungen durch - liefert also detaillierte interne Metriken direkt von den Servern, die wir betreiben.

Unsere offizielle Uptime Seite findet ihr hier:

UptimeRobot

https://uptime.lemniscus.de

Das ist unsere offizielle Seite, da wir hier die schönere öffentliche Seite bereitgestellt bekommen.

Pingdom

Unser zweiter Überwachungsdienst ist auch der Daten-Lieferant für unsere Status-Seite, hat aber leider keine so schöne öffentliche Seite:

http://stats.pingdom.com/bz8lbyt0gvi5

Wir finden, dass eine professionelle, sichere, und datenschutzbewusste Praxisverwaltung kein Luxus größerer Praxen sein muss.

Wir sind der Meinung, das alltägliche Verwaltungsaufgaben rund um Terminvergabe und Rechnungsstellung nicht nervenaufreibend sein müssen.

Deshalb haben wir LEMNISCUS aus der Praxis und für die Praxis entwickelt.

Mit LEMNISCUS bist du gut in der Zeit.

Papick G. Taboada, Geschäftsführer

Perfektion ist nicht dann erreicht,
wenn man nichts mehr hinzufügen,
sondern nichts mehr weglassen kann

— Antoine de Saint-Exupéry

Neugierig? Sofort Ausprobieren  

Erfahrungen & Bewertungen zu lemniscus
Innovationspreis-IT 2017 - Best of
Innovationspreis-IT 2018 - Best of
pgt technology scouting GmbH