Terminabsage 2.0

am 16.04.2016 in News gepostet.

Wir haben die Terminabsage in Lemniscus komplett überarbeitet!

Bisher: unpersönlich und unflexibel

Lemniscus hat in der Vergangenheit lediglich nachgefragt, ob ein Termin wirklich gelöscht werden soll. Das wars.

Zwar konnte eine Benachrichtigung an den Patienten pro Patient eingestellt werden, der Inhalt der Benachrichtigung ist aber für alle Patienten der gleiche.

Diese Vorgehensweise ist unserem Anspruch der individuellen Patientenbetreuung nicht gerecht gewesen. Gerade bei der Terminabsage sollte es möglich sein, eine passende Benachrichtigung zu formulieren.

Auch sind die Umstände einer Absage sehr unterschiedlich: mal soll benachrichtigt werden, mal nicht, mal per Mail, das andere Mal eher kurzfristig und lieber per SMS. Gerade besondere Umstände verlangen individuelle Nachrichten. Und gerade Terminabsagen werden nicht selten durch besondere Umstände ausgelöst.

Allerdings sollte die neue Terminabsage trotz neuer Flexibilität nicht aufwendiger werden, der Therapeut soll im Normalfall nicht mehr Klicks für eine Aufgabe benötigen.

Um diese Ziele zu erreichen, sind wir das Thema Terminabsage komplett neu angegangen. Das Ergebnis ist mit dem letzten Update online gegangen - wie immer Kostenlos und transparent.

Nachrichtenversand neu aufgelegt

Das neue Nachrichtenfenster unterscheidet jetzt bereits in der Bearbeitung zwischen SMS und Email Benachrichtigungen. So können wir die passende Vorlage laden und nur die Felder einblenden, die für die gewählte Nachrichtenart relevant sind. Wir werfen auch kurz einen Blick in die Patientenakte um nachzuschauen, ob automatische Benachrichtigungen eingestellt sind, so können wir eine sinnvolle Vorbelegung vornehmen.

In den Patienteninformationen zeigen wir jetzt auch welche automatische Benachrichtigungen für den Patient eingestellt sind, so kann der Therapeut auf einem Blick sehen, in welchen Fällen der Patient per SMS oder per Email Benachrichtig wurde.

Die optische Aufarbeitung hatte allein den Zweck, die Informationen übersichtlicher zu präsentieren.

Die automatische Benachrichtigung für die Terminabsage ist nun überflüssig und wirkungslos, und wird mit dem nächsten Update aus dem System entfernt.

Die neuaufgelegte Terminbsage

Die eigentliche Newsmeldung ist die, dass wir die Teminabsage bzw. das löschen der Termine überdacht und neu umgesetzt haben.

Bei der neuaufgelegten Terminabsage fragen wir nicht mehr, ob der Termin wirklich gelösch werden soll. Jetzt fragen wir, ob wir “nur löschen” oder “löschen und benachrichtigen” sollen. Natürlich kann der Vorgang immer noch abgebrochen werden:

Wir nutzen jetzt für die Terminabsage eine leicht veränderte Version des Nachrichtenfensters.

Sehr übersichtlich und gut erreichbar kann der Therapeut jetzt ohne nennenswerten Mehraufwand eine persönliche Benachrichtigung bei der Absage formulieren und gleich absenden.

Wir finden, dass eine professionelle, sichere, und datenschutzbewusste Praxisverwaltung kein Luxus größerer Praxen sein muss.

Wir sind der Meinung, das alltägliche Verwaltungsaufgaben rund um Terminvergabe und Rechnungsstellung nicht nervenaufreibend sein müssen.

Deshalb haben wir LEMNISCUS aus der Praxis und für die Praxis entwickelt.

Mit LEMNISCUS sind Sie gut in der Zeit.

Papick G. Taboada, Geschäftsführer

Perfektion ist nicht dann erreicht,
wenn man nichts mehr hinzufügen,
sondern nichts mehr weglassen kann

— Antoine de Saint-Exupéry

Neugierig? Sofort Ausprobieren  

pgt technology scouting GmbH