Mehrere Diagnosen erfassen

am 13.07.2014 in News gepostet.

Wir haben eine wichtige Neuerung in der Erfassung der Diagnosen zu vermelden:

Sie können mit Lemniscus endlich bequem mehrfache Diagnosen erfassen!

Bisher war es recht umständlich, Mehrfachdiagnosen auf eine Rechnung zu bringen, denn unsere Eingabemaske mit ICD10-Diagnose-Suche war auf die Erfassung einer einzigen Diagnose ausgerichtet.

Das haben wir mit der neuen Version geändert. Mehrfachdiagnosen können jetzt per Strich-Punkt “;” getrennt in ein größeres Textfeld erfasst werden. Die ICD-10 Suche fügt ausgewählte Diagnosen den vorhandenen hinzu.

Und so sieht unser Diagnose-Eingabefeld ab jetzt aus:

Wir haben uns auch darüber Gedanken gemacht, dass die Diagnosen bisher nur sehr spät erfasst werden konnten, nämlich bei der Rechnungserstellung.

Das ist gerade für Therapeuten lästig, die vor der Aufgabe stehen, mehrere Termine abzurechnen.

Der Blick in die Vergangenheit zeigt, dass die Diagnoseerfassung häufigstes Thema der Supportanfragen war. Wir haben zugehört, nachgefragt und uns lange Gedanken gemacht.

Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass wir die Eingabe der Diagnosen schon bei der Terminvergabe oder bei der Terminbearbeitung ermöglichen sollten.

Die Therapeuten, die ab jetzt am Termin auch noch die Diagnosen festhalten, werden noch schneller Rechnungen erstellen können.

Wir finden, dass eine professionelle, sichere, und datenschutzbewusste Praxisverwaltung kein Luxus größerer Praxen sein muss.

Wir sind der Meinung, das alltägliche Verwaltungsaufgaben rund um Terminvergabe und Rechnungsstellung nicht nervenaufreibend sein müssen.

Deshalb haben wir LEMNISCUS aus der Praxis und für die Praxis entwickelt.

Mit LEMNISCUS sind Sie gut in der Zeit.

Papick G. Taboada, Geschäftsführer

Perfektion ist nicht dann erreicht,
wenn man nichts mehr hinzufügen,
sondern nichts mehr weglassen kann

— Antoine de Saint-Exupéry

Neugierig? Sofort Ausprobieren  

pgt technology scouting GmbH