Lemniscus kann jetzt Praxisgemeinschaften

am 05.02.2014 in News gepostet.

Seitdem wir Lemniscus online gestellt haben, war die Frage, die uns am meisten gestellt wurde:

Wir arbeiten in einer Praxisgemeinschaft, können wir Lemniscus benutzen?

Lemniscus ist für den einzelnen Therapeuten entworfen, und daran wird sich auch nichts ändern. Gemeinschaftpraxen, also Praxen mit angestellten Therapeuten können wir nicht bedienen.

Anders ist es bei den Praxisgemeinschaften. Als Praxisgemeinschaft verstehen wir eine Kooperationsform von Therapeuten in gemeinsamen Praxisräumen: jeder Therapeut rechnet separat ab, die Patienten bleiben bei einem Therapeuten: jeder Therapeut verwaltet seine Patientendaten alleine, kein anderer Therapeut hat Zugriff auf Diagnose und Notizen zum Patienten.

Im Prinzip ist jeder Therapeut also selbständig, nur die Terminplanung (zentrales Element in Lemniscus) findet in vielen Praxisgemeinschaften in einem gemeinsamen Terminkalender statt: teilt man sich Räume, so müssen Terminkollisionen vermieden werden, besonders, wenn es keine feste Zeiten oder mehr Therapeuten als Räume gibt…

Wir haben uns lange viele Fragen gestellt:

  • Wie können wir eine Praxisgemeinschaft bilden, und trotzdem selbständige Therapeuten mit eigener Abrechnung, eigenem Briefpapier, eigenen Statistiken usw. behalten?
  • Was dürfen Therapeuten sehen, was lieber nicht?
  • Wie zeigen wir das an, ohne dass Lemniscus dadurch an Übersichtlichkeit verliert und die Einfachheit der Bedienung verlorengeht?

Und die wichtigste Frage war immer:

  • Was passiert, wenn ein Therapeut die Praxisgemeinschaft verlässt?

Dann sind die Daten in einer Software gespeichert, die die Daten aller Therapeuten beinhaltet und es können nicht einzelne Datensätze einfach herausgenommen werden.

Und weil das Thema uns so lange beschäftigt hat, sind wir sehr glücklich darüber, endlich eine clevere Lösung vorstellen zu können!

Es handelt sich bei unserer Lösung um den Zusammenschluss von zwei oder mehr Lemniscus-Konten zu einer Praxisgemeinschaft. Jeder Lemniscus-Nutzer kann sich nun mit den anderen Lemniscus-Nutzern seiner Wahl verknüpfen.

Die Lemniscus-Konten bleiben unabhängig (wie der Therapeut!) in der Patientenverwaltung und in der Abrechnung. Lediglich im Terminplan zeigt sich die Praxisgemeinschaft: die Termine der anderen Therapeuten werden automatisch im Terminplan gesondert angezeigt.

So können Terminkollisionen schon bei der Terminplanung sehr effizient vermieden werden.

Die anderen Therapeuten dieser Praxisgemeinschaft sehen nur Patientenname und Kontaktdaten im Kalender: so kann zum Beispiel auch ein Kollege die Termine absagen, wenn man selber nicht kann und jeder Therapeut der Gemeinschaft sieht, wann welcher Raum belegt ist. Die übrigen Daten der “fremden” Patienten (Notizen, Rechnungen) sowie Einnahmenaufstellungen ect. der anderen Therapeuten können nicht eingesehen werden.

Eine Sekretariatsfunktion, also das Anlegen, Verschieben oder Löschen von Terminen anderer Therapeuten ist aktuell nicht möglich.

Wir finden, dass eine professionelle, sichere, und datenschutzbewusste Praxisverwaltung kein Luxus größerer Praxen sein muss.

Wir sind der Meinung, das alltägliche Verwaltungsaufgaben rund um Terminvergabe und Rechnungsstellung nicht nervenaufreibend sein müssen.

Deshalb haben wir LEMNISCUS aus der Praxis und für die Praxis entwickelt.

Mit LEMNISCUS sind Sie gut in der Zeit.

Papick G. Taboada, Geschäftsführer

Perfektion ist nicht dann erreicht,
wenn man nichts mehr hinzufügen,
sondern nichts mehr weglassen kann

— Antoine de Saint-Exupéry

Neugierig? Sofort Ausprobieren  

pgt technology scouting GmbH